Soll man sich zum Schutz vor üblen Mächten von der Parapsychologie fernhalten?

Frage:

Liebe Vivian

Zurzeit kursieren viele Filme und Artikel (nicht nur Horrorstreifen) zum Thema Exorzismus. Darin wird immer wieder betont, dass man als Schutz vor üblen Mächten sich besser von gewissen Dingen fernhält – eben etwa auch von medial begabten Leuten, von Esoterik, kurz vor allem, womit sich die Parapsychologie beschäftigt.

Wie stehen Sie dazu? Wo denken Sie, ist es sinnvoll eine Grenze zu ziehen?

Antwort:

Liebe Sonja

Die Grenzen setze ich für mich klar. Wenn es darum geht, mit Hilfe von medialen Fähigkeiten, eine Person manipulieren zu wollen, oder in deren freien Willen einzugreifen, ist das mit Sicherheit weder positiv noch wünschenswert und da rate ich dazu, sofort eine Grenze zu ziehen.

Ein Grund, weshalb ich mich vor über drei Jahrzehnten für Parapsychologie zu interessieren begann, war, dass ich selber mediale Fähigkeiten bei mir feststellte.

Ich wollte herausfinden, woher solche Fähigkeiten kommen und wozu sie hilfreich sein können. Ich begann alle esoterischen und parapsychologischen Bücher, die mir in die Finger kamen, zu lesen und fand darin viele Antworten. Am meisten lernte ich aber durch jahrelange mediale Ausbildungen.
Ich finde Parapsychologie und Esoterik nach wie vor sehr spannend und vielseitig. Jeder kann für sich das herausnehmen, was seiner Persönlichkeit entspricht.

Ich hüte mich, mit dunklen Mächten in Verbindung zu kommen, aber man kann Esoterik und Parapsychologie nicht „einer Seite“ zuordnen. Man kann damit Gutes oder Böses tun. Es kommt darauf an, wie man die Energien anwendet.
Es ist dann quasi jedem selber überlassen, ob er ein positiv oder negativ orientierter Mensch sein will, das verhält sich ja auch im normalen Leben nicht anders.

Den gesunden Menschenverstand zu gebrauchen und auf das eigene „Bauchgefühl“ zu hören, helfen dabei, sich im Esoterikdschungel zu orientieren.

In den vielen Filmen zum Thema, geht es ja immer um Angst und Macht. Das sind altbekannte, dankbare Themen um Spannung zu erzeugen, deshalb sind sie wohl so beliebt.
Ich selber schaue mir diese Filme nur an, wenn ich mich darüber informieren sollte, ansonsten reizen sie mich nicht. Ich versuche mich auch von den Energien, die diese Filme ausstrahlen können, nicht berieseln zu lassen. Sie verpassen sicher auch nicht viel, wenn Sie mal so einen Film  einfach auslassen.

Ein Medium, welches seine Fähigkeiten vorwiegend für egoistische Zwecke, (beispielsweise um Macht über andere zu erhalten) einsetzt, und nicht, um Menschen zu helfen, lehne ich total ab. Die Gefahr einer Abhängigkeit besteht auch manchmal, darf aber vom Medium keinesfalls ausgenutzt werde.

Aber es gibt viele Medien und Heiler, die ihre Fähigkeiten dazu einsetzen, um anderen Menschen auf ihrem Weg weiter zu helfen.

Es kommt, wie bei vielem darauf an, wie man damit umgeht. Man kann Medialität oder Parapsychologie auf verschiedenste Weise einsetzen und anwenden, deshalb, finde ich, kann man auch nicht sagen, sie ist gut oder schlecht. Und genau so viele Wege gibt es auch mit  Parapsychologie umzugehen.

Mit besten Grüssen

Vivian

Advertisements

Über Vivian

ES GIBT FÜR MICH SO VIELE WAHRHEITEN, WIE ES MENSCHEN GIBT! Mein Forum widmet sich der Parapsychologie und Spiritualität.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Archiv aus annabelle-Blog veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.